jeeronimoooo.

  Startseite
    Sprüche undso :D
    Sonstiges
    Neuste Erkentnisse :D
    sowas wie ein buch (spaß)
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    berkays.leben
    todayiwouldloveyou
    - mehr Freunde




  Links
   Bild
   Castle of glass
   Stray Heart
   Stars
   Nothing
   Esmeralda..♥




  Letztes Feedback
   14.04.13 04:02
    AxUjaB ogfjiksvcwnu, [u
   13.05.13 16:49
    Was ist denn los?
   2.06.13 21:36
    Its possible Graven imag
   4.06.13 15:18
    Throughout affluence our
   5.06.13 23:02
    Affection is definitely
   13.06.13 20:31
    Put on'MT test drive so



http://myblog.de/lebkuchenmaennchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





'Scream'

Stimmen. Viele Stimmen. Und Geräusche. Ich öffne die Augen. Wo bin ich bloß?? Überall sind Menschen. Sie gehen an mir vorbei. Ich stehe auf und frage Jemanden, wo ich bin. Er ignoriert mich. Ich rüttele jemand anders an. Keine Reaktion. Ich schreie. Niemand hört mich! Ich gehe weiter, immer weiter. Ein Luftzug: Beinahe hätte mich ein Zug gestreift! Aha, ich bin also auf einem Bahnhof.

Aber wieso hört oder sieht mich keiner? Jetzt renne ich. Zum Ausgang. Aber wo ist der Ausgang? 'Exit' steht auf einem kleinen grünem Schild. Da lang. Aber dort, wo ich eigentlich rausgekommen wäre, pralle ich gegen eine unsichtbare Wand. Ich versuche es nochmal. wieder geht es nicht. Es ist zu verzweifeln!

Lachen. Ich drehe mich ruckartig um. Eine Gruppe von Jugendlichen steht da und lacht. Ich renne zu ihnen, will verdammt nochmal wissen, wo ich bin! Aber als ich bei ihnen bin, löst sie sich in Luft auf.

Überall laufen Männer in Anzügen rum. Aber da, so ziemlich in der Mitte steht eine Frau, die mit ihrer bunten Kleidung so ziemlich aus der Menge heraussticht. Sie guckt mich an, lächelt, und sagt 'Willkommen'.

'Willkommen wo?', will ich noch fragen, aber da löst auch sie sie sich in Luft auf. Plötzliche Stille. Ich drehe mich um. Da, wo vorher noch so viele Menschen waren, war jetzt gar keiner mehr. 'Haaaloooooo?!' Mein Echo hallt in der großen Bahnhofshalle.

Ich höre einen Zug. Und bevor ich nachdenke, war ich schon auf dem Bahngleis. Der Zug kommt mit rasender Geschwindigkeit auf mich zu.

Schweißperlen auf meiner Stirn. Ich öffne zum zweiten Mal die Augen. Dann realisiere ich, dass ich in meinem Bett liege.Dann war also alles nur ein Traum. Aber vielleicht träume ich irgendwann weiter. Und vielleicht könnte das soger mein Leben gefährden. Wenn der Zug kommt. Kann ich je wieder einschlafen?

Kathi

4.10.12 18:12
 
Letzte Einträge: Google googeln, ignoriert werden


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung